Freitag, 5. Oktober 2012

Schildkrötentour am Strand von Tortuguero

Nun kommt noch ein Highlight, was wir uns für das Ende unseres Costa Rica Urlaubs aufgehoben haben. Wir machen eine Tour um die grüne Meeresschildkröte beim Eier ablegen in der Nacht zu beobachten. Fotografieren und Filmen ist leider verboten, damit die Schildkröten nicht vom Blitzlichtgewitter der Touristen verschreckt werden, die nicht wissen wie man den Blitz ausschaltet. Ausserdem ist es auch kaum möglich ohne Blitz zu fotographieren da es wirklich stockdunkel ist, von etwas Mondschein mal abgesehen. Da bräuchte man schon eine Nachtsichtkamera.

Am Abend werden wir von Barbara um 19:45 abgeholt und gehen zum Strand um die Schildkröten zu beobachten. Wir treffen uns mit anderen zwei kleinen Gruppen in einem Unterstand wo die Formalitäten mit dem Wächter geregelt werden. Am Strand von Tortuguero patrolieren jede Nacht Wächter um den Besuch zu kontrollieren. Es ist verboten nach Sonnenuntergang den Strand zu betreten.

Ausserdem schauen diese auch ob Schildkröten an Land kommen. Der Strand ist in verschiedenen Sektoren unterteilt. In jedem Sektor gibt es eine konkrete Anzahl von Besuchern bzw. Gruppen. Wenn die Wächter eine Schildkröte sehen weisen sie die Guides an wo diese ist. Man geht dann zum Strand und direkt an die jeweilige Stelle. So verliert man weniger Zeit. Es gibt ja nur zwei Stunden pro Turnus. Nun muss man warten bis die Schildkröte ihr Nest baut. Das kann so zwischen 30 und 60 Minuten dauern. Die Schildkröte macht zuerst ein grosses Loch wo sie selber reinpasst und danach am Grund noch ein weiteres für die Eier. Dabei darf man sie keinesfalls stören weil sie dann wieder ins Meer zurückkehrt. Wenn sie dann soweit ist die Eier abzulegen geht man von hinten vorsichtig auf sie zu und kann dieses Schauspiel der Natur beobachten. Es wechseln sich die Gruppen ab damit alle was sehen. Es darf kein Licht gemacht werden. Die Guides haben ein spezielle Rotlicht das die Schildkröten nicht stört. Am Schluss bedeckt die Schildkröte das Nest mit ihren Hinterflossen mit Sand, danach wird noch mit alle vier Flossen Sand darüber geworfen. Danach kehrt die Schildkröte wieder ins Wasser zurück. 


Während wir warten sehen wir in einiger Entfernung zwei weitere Schildkröten an Land kommen. Die eine können wir nicht weiter verfolgen da diese zu weit weg ist um sie im Dunkeln zu sehen. Es kommt nur etwas Mond hinter den Wolken hervor. Die andere ist näher dran. Wir ziehen uns weiter zurück um sie nicht zu stören. Diese kehrt aber nach kurzer Zeit wieder ins Meer zurück wobei wir sie dann beobachten können. Es handelt sich auch um eine grüne Wasserschildkröte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten